SCHLESISCHER TIPPELMARKT GÖRLITZ


Foto: Jakub Purej 
Foto: Jakub Purej 

Tradition und Qualität – das ist der einzigartige Schlesische Tippelmarkt zu Görlitz. Seit 1998 reisen Töpferwerkstätten aus nah und fern zu der Kunsthandwerkermesse auf dem mittelalterlichen Untermarkt und Obermarkt in der Görlitzer Altstadt. Handwerkerkunst in einer Vielfalt, wie man sie nur selten auf einem gemeinsamen Markt sieht. Folkloristische Musik und Darbietungen fahrender Künstler geben dem Markttreiben eine ganz besondere Atmosphäre.

 

Mehr als 70 Handwerker aus Deutschland, Polen und Tschechien breiten ihre Töpferwaren in liebevoll gestalteten Ständen auf dem historischen Marktplatz aus und bilden alljährlich einen der Höhepunkte im sommerlichen Görlitz zur Zeit der Schulferien. Die perfekte Zeit für einen Kurzurlaub in der östlichen Lausitz.

 

Der nächste Schlesische Tippelmarkt zu Görlitz findet am 16. Und 17. Juli 2022 statt.

 

 

 


Herzlich willkommen zum Schlesischen Tippelmarkt 2021

Tradition verpflichtet. Der Schlesische Tippelmarkt findet in diesem Jahr bereits zum 23. Mal statt und gehört somit zu den traditionsreichsten Höhepunkten im Veranstaltungskalender der Europastadt Görlitz-Zgorzelec.


Vor der historischen Kulisse der Görlitzer Altstadt sind die Besucherinnen und Besucher am 17. und 18. Juli 2021 von 10-18 Uhr herzlich eingeladen, über den Obermarkt, die Brüderstraße und den Untermarkt zu flanieren und dabei die liebevoll gefertigten Töpferwaren von 70 Handwerkerinnen und Handwerkern aus der gesamten Bundesrepublik zu durchstöbern. Das Verzeichnis aller teilnehmenden Töpferinnen und Töpfer finden Sie hier.


Auf Grundlage der aktuell gültigen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung wird jeder angehalten folgende Hinweise und Maßnahmen zur Ansteckungsvermeidung zu beachten:

  • Bitte beachten Sie die aktuellen Verhaltensregeln zur Vorbeugung von Infektionen.
  • Bitte achten Sie in Eigenverantwortung auf die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m.
  •  Sofern der Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann, wird das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung dringend empfohlen.
  •  Husten und niesen Sie bitte in die Armbeuge.
  • Nutzen Sie bitte auch die angebotenen Möglichkeiten zur Händedesinfektion.
  • Wo die Möglichkeit der Bargeldlosen Zahlung an den Verkaufsständen besteht, wird empfohlen, dies zu nutzen.
  • Nur Personen ohne COVID-19-Verdacht dürfen die Veranstaltung besuchen.
  • Die Nutzung der Corona-Warn-App wird empfohlen.

Eine erfolgreiche und verantwortbare Durchführung des Schlesischen Tippelmarktes bedarf der aktiven Mitwirkung aller Besucherinnen und Besucher. Bitte halten Sie sich an die vorgegebenen Regelungen, sodass wir auch in diesem Jahr die begehrten und hochkarätigen Töpferwaren bestaunen und erwerben können.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Team der Görlitzer Kulturservicegesellschaft mbH


Mit freundlicher Unterstützung von:

Kooperationspartner:

Veranstalter:



#1 @ ONE - FVKS zeigt Bunzlauer Keramikkunst am Görlitzer Untermarkt

Vom 17. bis 30. Juli präsentieren sich Keramikbildhauer in einer Ausstellung, los geht es zum Start des Schlesischen Tippelmarktes.

 

Aus der bekannten niederschlesischen Keramikstadt Bolesławiec/Bunzlau kommen keramische Skulpturen und Kunstwerke nach Görlitz. Die neu entstehende Galerie "FVKS.ONE" lädt am Untermarkt 23 zur Werkschau ein. Eine gute Gelegenheit, ausgewählte Exponate des letztjährigen Keramik- und Skulpturen-Pleinair in Bunzlau zu bewundern.

 

COVID-19 bedingt, konnten zwar ausländische Künstler nicht mitwirken, dennoch waren einheimische Kunstschaffende vier Wochen lang am Werk, um die Vielfalt und das Potenzial der Bunzlauer Keramikbildhauerei herauszuarbeiten. Im Ergebnis konnte dank der Zusammenarbeit des Bunzlauer Kulturzentrums - Internationales Keramikzentrum [BOK-MCC] mit dem Förderverein Kulturstadt Görlitz-Zgorzelec e.V. [FVKS] eine Ausstellung entstehen, die nun anlässlich des Schlesischen Tippelmarktes in Görlitz präsentiert wird.

 

In den Räumen des Frührenaissance-Hallenhauses am Untermarkt 23 werden vor allem Skulpturen, aber auch Mosaike und künstlerische Installationen ihren Platz finden. Gezeigt werden Keramikarbeiten u.a. von Janina Bany-Kozłowska, Joanna Mysłek-Michnowska, Mariusz Ochocki, Jacek Opała und Marek Zyga. Künstlerinnen und Künstler werden bei der Eröffnung zum persönlichen Gespräch vor Ort sein.

 

Geöffnet ist die Ausstellung vom 17. bis 30. Juli dienstags bis freitags von 14 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 10 Uhr bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

Die Ausstellung wird gefördert aus Mitteln der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung sowie aus dem Budget des polnischen Staates durch den Kleinprojektefonds Interreg Sachsen-Polen 2014-2022.

 

Fotos: Grzegorz Matoryn

 

Marta Małoszyc

"NICHT-Vasen und NICHT-Schalen"

Marek Zyga

"Kontroversen"

Joanna Mysłek - Michnowska

"Die Augen der Mutter Erde schauen zu"



Rückblick Tippelmarkt 2020


Folgen Sie uns auch auf Facebook:


Hier finden Sie uns:

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Folgen Sie uns!